Exit - mein Weg aus dem Hass

Gespräche mit Aussteiger*innen aus der extremistischen Szene

Movie Artwork

In EXIT geht die Regisseurin Karen Winther der Frage nach, was ihr und einer Gruppe ehemaliger Extremisten als Weckruf diente, Gewalt und Radikalismus hinter sich zu lassen.
Intime Gespräche mit ehemaligen deutschen, französischen, dänischen und amerikanischen Extremisten führen sie zur Hauptfrage: Was hat uns dazu gebracht unseren Lebensverlauf zu ändern?
Die in Norwegen lebende Karen trifft während ihrer Reise auf Angela, die in den USA lebt sowie auf Manuel und Ingo aus Deutschland, die alle aufgrund ihrer Vergangenheit untergetaucht leben müssen. Karin begegnet auch Søren, dessen Lebensgeschichte von einem gewaltsam linksextremen Hintergrund geprägt ist. Außerdem trifft sie David, einen ehemaligen Dschihadisten, der an den ersten „homegrown“ Terroranschlägen in Frankreich teil hatte.

DE/NO 2018 | Regie: Karen Winther | ab tba Jahren | 52 Minuten