Die Verlegerin

Steven Spielberg erzählt die wahre Geschichte von der Aufdeckung eines der größten Politskandale in den USA im Jahr 1971.

Aktuell keine Termine
(DF)
Movie Artwork

In seinem Hohelied auf die Pressefreiheit glänzen Meryl Streep und Tom Hanks als ungleiches dynamisches Duo und Entscheidungsträger bei der Washington Post:
Noch vor „Watergate“ deckte Zeitung einen anderen Skandal auf: die „Pentagon Papers“. Gleich vier US-Präsidenten äußerten darin ihre Zweifel, ob der Vietnamkrieg überhaupt zu gewinnen sei. Hat die Presse das Recht, solche hochgeheimen Informationen publik zu machen? Obgleich historisch, spiegelt der Film doch mit mehr als gutem Timing unsere „Fake-News“-Gegenwart.

»Mit seinem Engagement und seiner packenden Erzählung steht er in der Tradition großer Journalistenfilme wie „Network“ und „Die Unbestechlichen“.« (programmkino.de)

The Post | US 2017 | Regie: Steven Spielberg | Mit: Meryl Streep, Tom Hanks, Sarah Paulson | ab 6 Jahren | DF | 117 Minuten