Die Abenteuer des Prinzen Achmed

Eindrucksvolles Silhouettenspiel aus den goldenen 20ern

Movie Artwork

„Die Abenteuer des Prinzen Achmed“ ist ein Silhouetten-Animationsfilm, der auf Motiven aus der Märchensammlung „1001 Nacht“ basiert. Im Zentrum des Geschehens steht Prinz Achmed, der verschiedene Abenteuer bestehen muss, bevor er die hübsche Pari Banu endgültig in seine Arme schließen kann. Nachdem Achmed bei einer Auseinandersetzung mit einem Zauberer in Besitz eines magischen, fliegenden Pferdes gelangt, landet der Prinz auf einer weit entfernten Insel – weil er nicht in der Lage ist, das Pferd bewusst zu steuern. Dort lernt er Pari Banu kennen und entführt sie nach China. Dadurch hat er den Zorn einiger Dämonen auf sich geladen, die Pari Banu zurück haben wollen. Auch der Zauberer, dem das fliegende Pferd ursprünglich gehörte, hat mit Achmed noch ein Hühnchen zu rupfen. Die Auseinandersetzungen mit den Dämonen und dem Zauberer führen Achmed auf eine abenteuerliche Reise, in deren Verlauf er Aladin und seine Wunderlampe, eine mächtige Hexe sowie einer Riesenschlange begegnet…

Der erste abendfüllende Animationsfilm der Filmgeschichte hat bis heute nichts von seiner Faszination verloren und inspiriert immer wieder zu den verschiedensten musikalischen Live-Begleitungen. Lotte Reiniger gilt als die Schöpferin und kunstvolle Gestalterin des Scherenschnittfilms: Die mit beweglichen Gliedmaßen versehenen Figuren und Hintergründe der Szenen werden Bild für Bild als Silhouetten vor einer Lichtquelle abgefilmt. Rund 100.000 handgefertigte Einzelbilder wurden animiert!

DE 1923-26 | Regie: Lotte Reiniger | ab 0 Jahren | 66 Minuten