Chihiros Reise ins Zauberland

Chihiros Reise ins Zauberland

Goldener Bär und ein Oscar: Regisseur Miyazaki entführt uns sowie Chihiro in eine verwunschene Fantasiewelt. Äußerst bezaubernd!

Mo 22.04. 20:00 Uhr*
DF
Movie Artwork

Das zehnjährige Mädchen Chihiro und ihre Eltern sind auf dem Weg zu ihrem neuen Zuhause. Es stellt sich jedoch heraus, dass der Vater sich verfahren hat, weshalb sie nun mit ihrem Auto vor einem kleinen Tunnel Halt machen müssen. Entgegen Chihiros Wunsch, die Autofahrt fortzusetzen, entscheiden sich ihre Eltern dafür, den Tunnel zu durchqueren und zu schauen, was sich dort befindet. Den Tunnel hinter sich gelassen, entdeckt die Familie einen verlassenen Ort, der mit seinen Speiselokalen und den Lampions einem Jahrmarkt ähnelt. Während Chihiros Eltern ‒ noch erschöpft von der langen Autofahrt ‒ zu Chihiros Ärger sich an dem Essen eines der verlassenen Restaurants bedienen, schaut sie sich derweil an diesem mysteriösen Ort um. Sie entdeckt ein Badehaus und trifft auf einen Jungen namens Haku, der sie warnt, dass sie vor Sonnenuntergang gehen soll, da sie ansonsten für immer dort bleiben muss. Als Chihiro daraufhin zu ihren Eltern zurückkehrt, muss sie zu ihrem Entsetzen feststellen, dass diese sich in Schweine verwandelt haben und ihre Tochter nicht wiedererkennen. Es wird Abend und der verlassene Ort erwacht zum Leben …

Sen to Chihiro no kamikakushi | JP 2001 | Regie: Hayao Miyazaki | Mit: Sidonie von Krosigk, Nina Hagen, Tim Sander, Cosma Shiva Hagen | ab 0 Jahren | 120 Minuten
Vorstellungen
Mo, 22.04.
20:00
Mit Einführung durch Daniel Traub und Yasutaka Okamura