Einträge von shilscher

Programmänderung

Im gedruckten Programm und im Flyer zur Reihe Filme ohne Verfallsdatum wurde für den 15. Februar „Der Stadtneurotiker“ von Woody Allen angekündigt. Leider konnten wir die Vorführrechte nicht erwerben. Aber keine Bange, der Ersatz ist nicht weniger interessant: Manhattan!

Amos Oz` Autobiographie

Natalie Portmans Regiedebüt ist die Verfilmung von Amos Oz` autobiographisch gefärbtem Roman Eine Geschichte von Liebe und Finsternis. Der junge Amos (Amir Tessler) wächst im Jerusalem der 1940er Jahre auf, wo die aus Europa vertriebenen Juden darauf hoffen, einen eigenen israelischen Staat zu erhalten, der ihre neue und vor allem rechtmäßige Heimat werden soll. Davon […]

Hackfleisch statt Birnenkuchen

In den letzten Jahren hat eine Flut französischer Komödien den Weg in die Kinos geschafft. Nicht selten handelten sie von der Überwindung sozialer Gegensätze und bescherten uns das wohlige Gefühl, dass ein harmonisches Zusammenleben möglich ist, wenn wir nur die filmisch gezeigte Grundhaltung in das reale Leben übertragen können. Ganz anders Die feine Gesellschaft: Eine böse […]

Zusatzvorstellungen wegen großer Nachfrage!

Sigrid Klausmann hat auf der ganzen Welt Kinder auf ihrem Weg zur Schule begleitet. Die Gespräche mit den Kindern zeigen viel auf. Die Vorstellung in Anwesenheit des Produzenten Walter Sittler war bis auf den letzten Platz ausverkauft. Auf vielfache Nachfrage zeigen wir Nicht ohne uns nochmal am Mo, 30.01. um 16:00 Uhr und am Di, […]

Tschick und Frühstück

Fatih Akins kongeniale Verfilmung des Bestsellers von Wolfgang Herrndorf über einen 14-jährigen Außenseiter ist zwar leicht verdaulich, aber dennoch ein vielschichtiger Film. Nach dem üppigen Frühstück im Enchilada gibt es mit Tschick unterhaltsamstes Bauchmuskeltraining!

Der Teufel im Detail

In Hieronymus Bosch – Schöpfer der Teufel versucht ein Team von Kunsthistorikern, das Geheimnis von Hieronymus Boschs 25 noch erhaltenen Gemälden zu lüften. Die Reihe Kunst | Architektur | Design zeigt diese filmische Auseinandersetzung mit Boschs Werk, beleuchtet aber auch die politischen Dimensionen des internationalen Kunst- und Museumsmarktes. Di 17. Januar um 19 Uhr Sa […]

John Malkovich und Veronica Ferres

In Klimt sind zum ersten und vermutlich einzigen Mal John Malkovich und Veronica Ferres gemeinsam auf der großen Leinwand in Hauptrollen zu sehen. Theater Treff Kino zeigt den Film in Anwesenheit von Ensemblemitgliedern des Stadttheaters Pforzheim.

Frühstückskino ausverkauft

Für unsere Film & Frühstückvorstellung am 15.1. gibt es nur noch wenige Restkarten in der ersten Reihe – ausschließlich Film für Nichtfrühstücker. Das Frühstück ist bereits komplett ausgebucht. Aber keine Sorge – es gibt noch mehr Gelegenheit zum Kinofrühstück! Zum Beispiel am So 22.1. mit dem Film TSCHICK Oder im Februar: 12.2. THE ARTIST 19.2. […]