Einträge von

Kreischende Mädchen und sexy Iren

Die Brüder Noel und Liam Gallagher haben mit ihrer Band Oasis in kurzer Zeit in Sachen Rockmusik alles erreicht, was es zu erreichen gab. On Stage zeigt den Film Supersonic von Regisseur Mat Whitecross, der mit seiner Dokumentation tief in die Geschichte und die Archive der Band aus Manchester eindringt.

Genderspiel mit Glenn Close

Die Wandlungsfähigkeit von Glenn Close ist beeindruckend: Für ihre Rolle des/der Albert Nobbs war sie bei den Oscars 2012 als beste Hauptdarstellerin nominiert. Koki Queer zeigt dieses »stilvoll inszenierte Historiendrama, das die Geschlechtsproblematik von verschiedenen Seiten beleuchtet und seinen Protagonisten eine ambivalente Haltung zubilligt.« (Lexikon des Internationalen Film) Übrigens: In gänzlich anderer Rolle ist sie am […]

Freie Liebe in China

Der vorläufig letzte Film unserer Reihe Mädels Only zeigt uns eine Gesellschaft, wie wir sie uns nur schwer vorstellen können. Wo die freien Frauen wohnen führt uns ein in die matriachale Tradition der Mosuo in China. Rede und Antwort stehen im Anschluss die Filmemacherinnen selbst!

Esst mehr Müll!

Natur und bäuerliches Leben zeigt diesen Monat einen besonders appetitanregenden Film: Wastecooking mit dem Aktivisten und Koch Martin Groß, der sich in 5 Ländern Rezepte aus Zutaten ausdenkt, die andere weggeworfen haben. Mit Gespräch mit Essensretter*Innen aus Pforzheim und der Region.

Filme aus 25 Jahren HfG Karlsruhe

Unter dem Titel Wanderschaft feiert die Staatliche Hochschule für Gestaltung ihr 25-jähriges Jubiläum mit einem Programm ausgewählter Filme aus dem letzten Vierteljahrhundert Filmschaffen.

Sinnlich. Erotisch. Überraschend. Einzigartig

Park Chan-Wook hat mit „Oldboy“ einen der Klassiker des neueren koreanischen Kinos geschaffen, der mittlerweile zurecht als Kultfilm gilt. Die Taschendiebin hat auch das Zeug dazu, etwaige Remakes verbieten sich hier genauso wie bei „Oldboy“ – bleibt die Hoffnung, dass dem neuen Meisterwerk des Koreaners ein Remake erspart bleibt. Eine ganz besondere, eindringliche Erfahrnung!

Morbides Horrordrama

Wer immer sich in die faszinierende Schwarz-Weiß-Welt von The eyes of my mother begibt, wird von ihr gefangen genommen. Es auch das Schwarz-Weiß, das den Schrecken der Geschichte in einen auf leisen Sohlen einherschleichenden Horror überführt. Jenen ganz besonders gemeinen Horror, der entsteht, wenn Grausamkeit sich mit Unschuld paart und ein Monster zeugt.

Der beste Animationsfilm der letzten Jahre

Mein Leben als Zucchini hat etliche Preise gewonnen und ist einer der besten Familienfilme seit Jahren! Auch für das erwachsene Publikum bietet er viel Stoff zum Nachdenken, zum Lachen und zum Weinen. Cannes 2016: Nominiert für die Caméra d’Or Europäischer Filmpreis 2016: Ausgezeichnet als Bester Animationsfilm Golden Globe Awards 2017: Nominiert als Bester Animationsfilm Oscarverleihung […]

Meilenstein des erotischen Kinos

Park Chan-Wooks (Oldboy) neuer Film Die Taschendiebin ist eine Sensation! Voller Wendungen und Täuschungen führt er uns auf eine sinnliche Achterbahnfahrt. Ein Meisterwerk „voller Eleganz und Tempo, Drive und Dynamik, getrieben von schöner Musik und bemerkenswerter Inszenierungskunst“. (Deutschlandfunk)

Eilmeldung: Regisseur zu Gast

Ganz überraschend hat sich Regisseur Thorsten Schütte zur Vorführung seines Films Frank Zappa – Eat that Question im Rahmen der Filmreihe On Stage angekündigt und wird dem Publikum Rede und Antwort stehen! Also: Nicht verpassen, was der Filmemacher zu berichten hat über seinen Film!