Simpel

Berührendes Roadmovie über ein ungleiches Brüderpaar, das getrennte Wege gehen muss. Nach dem Jugendroman von Marie-Aude Murail.

Di 02.01. - Fr 12.01.
Movie Artwork

Ben schlägt sich mit irgendwelchen Jobs durch und kümmert sich rührend um seinen Bruder Barnabas, der geistig auf dem Stand eines Kindes ist. Doch als ihre kranke Mutter stirbt, soll Barnabas – Simpel genannt – in ein Heim. Beide wollen das nicht. Und so flüchten sie nach Hamburg, um ihren Vater zu suchen, der dort eine neue Familie gegründet hat und als einziger die Heimunterbringung verhindern könnte. Auf ihrem Weg vom Watt in die Großstadt treffen sie auf Aria und Enzo, die sie mitnehmen. Aria gewährt den beiden fürs erste Asyl.

Bewegendes auch amüsantes Drama um ein ungleiches Brüderpaar, das an „Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa“ erinnert und auf dem bereits verfilmten Jugendroman von Marie-Aude Murail basiert. Mit Frederick Lau, David Kross als Titelheld und Emilia Schüle ist es mit drei der derzeit aufregendsten, jungen, deutschen Schauspieler besetzt. Markus Goller, erfolgreich mit „Friendship!“, schlägt bei dieser Familien- und Selbstfindungsgeschichte deutlich mehr dramatische als komische Töne an, aber weiterhin mit Blick aufs große Publikum.

»Warmherziges und amüsantes Roadmovie mit großartigen Schauspielern.« (Focus Online)
»Mit stimmungsvollen Bildern hat Regisseur Markus Goller seine liebevolle Geschichte vom Zusammenhalt gekonnt zwischen Witz und Herz ausbalanciert.
« (Programmkino.de)
»Es sind solche Momente, realistisch, nicht beschönigend und dennoch herzergreifend, die viel von der Qualität des Filmes ausmachen.« (NRD.de)

DE 2017 | Regie: Markus Goller | Mit: Frederick Lau, David Kross, Emilia Schüle | ab 6 Jahren | 113 Minuten
Vorstellungen
Di, 02.01.
19:00
Mi, 03.01.
21:00
Fr, 05.01.
17:00
So, 07.01.
21:00
Mo, 08.01.
18:00
Do, 11.01.
19:00
Fr, 12.01.
21:00