Maleika

Dieses bildgewaltige Kinoabenteuer, lässt uns teilhaben an einer der berührendsten Geschichten, die die Natur je erzählte.

Mo 18.12.
Movie Artwork

Trotz der kargen und unerbittlichen Natur in der Masai Mara in Kenia gelingt es der Gepardin Maleika sechs Junge zur Welt zu bringen, was für diese Tierart sehr ungewöhnlich ist. Der Fotograf und Tierfilmer Matto Barfuss lebte zwischen 1996 und 2002 mehrere Monate bei einer anderen Gepardenfamilie in der Wildnis und hat nun seit 2013 das Aufwachsen des Nachwuchses seiner Protagonistin Maleika bis zu deren Selbständigkeit begleitet. Maleika sorgt allein für ihre Kinder und muss ständig auf der Jagd nach Beute sein, um ihren und den Hunger der Kleinen zu stillen. Selbst als sie sich verletzt, steht die Versorgung der jungen Geparden für sie im Vordergrund. Die Katzenfamilie ist dabei immer wieder Gefahren ausgesetzt, die von Feinden, wie Hyänen, Schakalen und Krokodilen, sowie von Rivalen, wie Löwinnen ausgehen. So schaffen es am Ende auch nur zwei der kleinen Geparden zu überleben.

Maleika ist ein bild- und tongewaltiger Film, der in spektakulären Aufnahmen das Leben der Gepardenfamilie zeigt und dabei eine spielfilmartige Geschichte über den Mut, das Loslassen und den Zusammenhalt dieser wilden Tiere erzählt.

»Sensationelle Bilder.« (MDR Kultur)

DE 2017 | Regie: Matto Barfuss | ab 0 Jahren | 106 Minuten