Loveless

Andrey Zvyagintsevs neuer Film ist ein bildstarkes, beklemmendes Familiendrama und zugleich eine vernichtende Gesellschaftsparabel.

Aktuell keine Termine
(DF)
Movie Artwork

Boris und Zhenya wollen sich scheiden lassen und streiten erbittert – u.a. um die Zukunft ihres zwölfjährigen Sohnes, den keiner von beiden bei sich haben will. Er soll auf ein Internat gehen. Der geschockte Junge hört verborgen im Flur zu und verschwindet am nächsten Tag spurlos. Die Polizei tut wenig. Eine paramilitärisch organisierte Einheit Freiwilliger kommt zur Hilfe und lässt nichts unversucht, den Jungen zu finden. Das düstere Drama entwickelt die Sogwirkung eines Thrillers.

»Russland unter Putin – eine Gesellschaft, in der Materialismus und Egoismus den Ton angeben, in der Gleichgültigkeit und Herzenskälte vorherrschen. So jedenfalls sieht es Regisseur Andrey Zvyagintsev („Leviathan“) in seinem neuen Film: Ein heillos zerstrittenes Ehepaar lebt in Scheidung und bereitet mit anderen Partnern eine neue Zukunft vor – zum Leidwesen des zwölfjährigen Sohnes, der nach einem erbitterten Streit der Eltern spurlos verschwindet. Beklemmendes, realistisches Drama, das für den Oscar als „Bester Fremdsprachiger Film“ nominiert ist.« (Programmkino.de)

Nelyubov | RU/FR/DE 2017 | Regie: Andrej Swjaginzew | Mit: Marjana Spiwak, Alexei Rozin, Matwej Nowikow | ab 16 Jahren | DF | 127 Minuten