Kindheit

Wann sind Kinder dafür bereit, die Schule zu besuchen? Dieser und weiteren Fragen widmet sich die norwegische Dokumentation.

Aktuell keine Termine
(DF)
Movie Artwork

Margreth Olins Dokumentation beschäftigt sich mit der Frage, in welchem Alter Kinder die Schule beginnen sollten. Dafür beobachtet sie eine Gruppe von ein- bis siebenjährigen Kindern, die in einem Vorort von Oslo eine Vorschule besuchen. Die Kinder können sich dort austoben, im Wald spielen und ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Die Erzieherinnen und Erzieher halten sich zurück. Die Idee ist, durch eine freie Entfaltung die Kinder zu gefestigteren Erwachsenen heranwachsen zu lassen, da sie nicht unter ständiger Kontrolle stehen und ihre Freiheit auskosten können.

Der Film bewertet das Gezeigte nicht, es gibt keine direkten Wortmeldungen von Erziehern oder Eltern, die die Methode in den Himmel loben. Das Experimentelle dieser Vorschulart steht im Vordergrund: Man weiß noch nicht, wie sich die Kinder später entwickeln werden und was ihnen widerfahren wird. Es geht nicht um richtig oder falsch, sondern um das Nachdenken darüber, wie und in welchem Ausmaß Erwachsene Kinder formen und was ihnen für die Zukunft mitgegeben wird.

»Gerade dass Olin nicht so tut, als würde sie in „Kindheit“ die eindeutig beste Methode präsentieren, macht ihre Dokumentation so sehenswert.« (programmkino.de)

Barndom | NO 2017 | Regie: Margreth Olin | ab 0 Jahren | DF | 89 Minuten