Im August in Osage County

Schauspielerkino vom Besten nach einem Theaterstück: Eine Familie übt sich nach dem Selbstmord des Patriarchen in Selbstzerfleischung.

Sa 21.10.
(DF)
Movie Artwork

Violet (Meryl Streep) ist die Matriarchin einer Familie aus Oklahoma. Nachdem ihr Mann Beverly (Sam Shepard) auf rätselhafte Weise ums Leben kommt, finden sich die verstreut wohnenden Familienmitglieder zur Beerdigung wieder zusammen. Violets zynische Art und der Zwang immer auszusprechen, was sie gerade denkt, lässt den Trip jedoch für alle zur Hölle werden. Ihre Töchter Barbara (Julia Roberts) und Karen (Juliette Lewis) kehren seit langer Zeit zum ersten Mal zusammen mit ihren Lebenspartnern in ihre Heimatstadt zurück. Ivy (Julianne Nicholson) war an Violets Seite geblieben, um ihr im Haus zu helfen. Außerdem gesellen sich Violets Schwester Mattie Fae (Margo Martindale) zusammen mit ihrem Mann Charles (Chris Cooper) und ihrem Sohn Little Charles (Benedict Cumberbatch) zu der Trauerfeier. Obwohl alle Beteiligten das Ereignis möglichst schnell hinter sich bringen werden, reizt Violets Zynismus schließlich alle zu Aussagen, die pünktlich zum Leichenschmaus allerlei dunkle Familiengeheimnisse ans Tageslicht bringen…

»Hier toben sich die Stars aus: Meryl Streep, Julia Roberts und Benedict Cumberbatch liefern sich in „August in Osage County“ einen hochkarätigen Schlagabtausch.« (Zeit)

 

AUGUST: OSAGE COUNTY | US 2013 | Regie: John Wells | Mit: Benedict Cumberbatch, Julia Roberts, Meryl Streep | ab 12 Jahren | DF | 121 Minuten