Einmal bitte alles

Zeitgeistige Komödie um eine Mittzwanzigerin, die sieht, wie alle in ihrem Umfeld erwachsen werden, während sie noch keinen Plan hat.

Fr 15.12.
Movie Artwork

Isi hat ihr Grafikstudium hinter sich und will Illustratorin werden. Doch noch schlägt sie sich als Praktikantin durch, während andere längst eine Karriere oder eine Familie haben. Wenigstens hat sie noch ihre beste Freundin Lotte, mit der sie zusammenwohnt. Doch als die ihren Freund einziehen lässt, muss Isi in eine WG mit zwei schrägen Typen ziehen. Sie beginnt sich zu fragen, was denn aus ihr werden soll.

Mit einer frischen, lebensnahen Tragikomödie, die das Lebensgefühl der Mitt-/Endzwanziger aufgreift, gibt Helena Hufnagel ihr Langspielfilmdebüt. Die Coming-of-Age-Geschichte, ein Publikumsliebling auf diversen Festivals, besticht durch seine junge, engagierte Besetzung, allen voran Luise Heyer als Hauptfigur Isi, die „einmal bitte alles“ haben will.

DE 2017 | Regie: Helena Hufnagel | Mit: Luise Heyer, Jytte-Merle Böhrnsen, Maximilian Schafroth, Patrick Güldenberg, u.a. | ab 12 Jahren | 85 Minuten