Das kalte Herz

Der gutmütige Peter (Frederick Lau) und die hübsche Lisbeth (Henriette Confurius) sind unsterblich ineinander verliebt. Ihre gegensätzliche Herkunft aber steht einer gemeinsamen Zukunft im Wege, stammt Peter doch aus ärmlichen Verhältnissen, während Lisbeth einer wohlhabenden Familie angehört.

Fr 22.09.
(DF)
Movie Artwork

Frederick Lau (Peter), Henriette Confurius (Lisbeth), David ScDer herzensgute Peter ist in die schöne Lisbeth verliebt. Um ihr, die sie aus gutem Hause stammt, zu imponieren, schließt der besitzlose junge Mann einen Pakt mit dem Holländer-Michel, der ihm anstelle seines Herzens einen Stein in die Brust setzt. Peter kommt so schnell zu Reichtum und Ansehen. Doch Lisbeth ist an dem skrupellosen Mann, der er geworden ist, nicht mehr interessiert. Peter muss sein Herz zurückgewinnen.

Der Hauff-Märchenklassiker, in dem Johannes Naber („Der Albaner“) eine spannende deutsche Besetzung vor märchenhafter Natur- bzw. Studiokulisse des Schwarzwald und Babelsberg in Szene setzt. Der mit der Lola prämierte Frederick Lau und die mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnete Henriette Confurius spielen die Hauptrollen neben u.a. Moritz Bleibtreu und Sebastian Blomberg.

Als packende Abenteuergeschichte mit phantastischen Elementen inszeniert Regisseur Johannes Naber das Märchen von Wilhelm Hauff aus der Spätromantik, das aber kein „Kindermärchen“ ist, sondern eine düstere Fantasy-Saga aus alter Zeit. Seine Neuauflage erreicht, nicht zuletzt durch die Besetzung mit dem preisgekrönten Jungstar Frederik Lau als Schwarzwälder Köhler Munk in der Hauptrolle, fast den Charme des ehemaligen DEFA-Hits, der Filmgeschichte schrieb. Ebenso überzeugend verkörpert der profilierte Charakterdarsteller Moritz Bleibtreu die imposante Gestalt des Holländer-Michel, an den Munk sein Herz verkauft, um reich zu werden. Vor allem jedoch bleibt die Botschaft der Anti-Gier-Fabel nach wie vor aktuell: die Macht des Geldes kann Gefühle zerstören und Menschen verändern.« (programmkino.de)

DAS KALTE HERZ | Deutschland 2016 | Regie: Johannes Naber | Mit: Frederick Lau, Henriette Confurius, Moritz Bleibtreu, u.a. | ab 12 Jahren | DF | 119 Minuten