Agrokalypse

Der Film erzählt die Geschichte der brasilianischen Ureinwohner vor dem Hintergrund des weltweit steigenden Fleischkonsums.

Di 17.10.
Movie Artwork

Die Urwaldlandschaft Brasiliens, für uns alle lebenswichtiges Ökosystem, wird Tag für Tag durch Sojafarmer zerstört. Vor allem kapitalkräftige, ausländische Großkonzerne sind verantwortlich für den täglichen Raubbau am Urwald und die Vertreibung der dort lebenden Menschen und Tiere. Wie sind die Zusammenhänge zu Deutschland und wie kann man bei uns darauf reagieren, z.B. mit dem Biosojaanbau von Wolfgang Heck im Freiburger Raum.

„Eine Reise nach Brasilien, ins Herz der Konflikte zwischen Menschen und Milliardengewinnen…“ (12. Freiburger Filmfest)

 

 

DE 2016 | Regie: Marko Keller | ab 6 Jahren, empfohlen ab 13 Jahren | 60 Minuten