Die Technik

Ein kleiner Blick in unseren Vorführraum.

Der Vorführraum

erwdm_sam_img_3117

Analog

Das Kommunale Kino Pforzheim ist mit zwei Ernemann 15 – 35 mm – Projektoren ausgestattet, die auf Vorführung im Überblendbetrieb ausgerichtet sind, und damit auch das aktweise Abspielen von Archivkopien möglich machen. Stummfilme können mit der korrekten Geschwindigkeit von 18 Bildern pro Sekunde projiziert werden. Bis 25 Bilder pro Sekunde ist die Projektionsgeschwindigkeit stufenlos regelbar. Außerdem haben wir noch einen tragbaren 16 mm-, sowie einen 8 mm – Projektor betriebsbereit.

kpwwo_rez_technik3

Digital

2003 war das Kommunale Kino Pforzheim unter den ersten 40 deutschen Kinos, die im Rahmen des Projektes „European-Docu-Zone“ mit einem E-Cinema-System ausgestattet wurden – im sogenannten Salzgeber-Format. Seit Mai 2011 spielen wir nun mit einer DCI-normierten Anlage, bestehend aus einem 2K-NEC-Projektor, verbunden mit einem Dolby-Server. An den Digitalprojektor können über einen Scaler auch verschiedene andere Peripheriegeräte angeschlossen werden, so z.B. Laptop, DVD- und Blue-Ray-Player.

eshqj_rez_technik1

Ton

Unser Kino ist mit einer Dolby Digital EX Anlage ausgestattet und hat jede erdenkliche Möglichkeit, Zuspieler anzuschließen. Die hochwertigen Funkstrecken-Mikrofone der Fa. Sennheisser ermöglichen jedem Gast im Saal „stressfreies“ Zuhören. Eine Induktionsschleife macht die Kinovorstellungen auch für Nutzer von Hörhilfen barrierefrei.

iiksz_sam_technik

Mobil

Mit einem 8 x 4 m Airscreen oder wahlweise einer schnell aufzubauenden Fastfold-Leinwand in den Formaten 3 x 4 und 4 x 5 Meter, sowie einem tragbaren 35mm-Projector kann das Kommunale Kino Pforzheim fast überall spielen. Im Open Air Kino im Innenhof des Kulturhaus Osterfeld sowie im Regenquartier im großen Saal kommen zwei, vom 2. Vorsitzenden Timo Gerstel liebevoll sanierte, gusseiserne Bauer-Projektoren aus den 1960er Jahren zum Einsatz. Hierbei handelt es sich um eine Bauer B5a und die legendäre B14 Studiomaschine. Im Sommerkino Hirsau wird mit einem FP 23-Projector, dem sogenannten „Dreibein“ projiziert.

jxyun_sam_dscf2489

Aufbau der großen Leinwand für das Open Air Kino im Innenhof des Kulturhaus Osterfeld.