Einträge von Lara Henschke

Britische Komödie beim Kaffeeklatsch

»Es war die mit Abstand beste Party der Berlinale: In 71 höchst kurzweiligen Minuten zündet Sally Potter ein cineastisches Feuerwerk vom Feinsten.« (programmkino.de) Die brillante und irre lustige Komödie „The Party“ um eine Party in der besseren Gesellschaft Londons, die aus dem Ruder läuft, zeigen wir am Mittwoch, den 29. November, um 15 Uhr in […]

„Die Feuerzangenbowle“ im Winter Open Air

Zum siebten Mal in Folge zeigen wir im Innenhof des Kulturhauses Osterfeld unseren Klassiker mit den drei F’s… Auch dieses Mal mit Deckenverleih und Ausschank von leckerer selbstgebrühter Feuerzangenbowle durch das Osterfeld-Team. Warm anziehen sei dennoch empfohlen! Der Eintritt ist frei! Wann: Am Samstag, den 2. Dezember, um 18.00 Uhr Wo: Im Innenhof des Kulturhaus […]

Tipp des Monats! Mit Gespräch und Infostand der AIDS-Hilfe

„120 BPM“ ist ein mitreißendes Drama über eine Gruppe von Aids-Aktivisten von Act Up Paris zu Beginn der Neunziger. Grand Prix des Festivals in Cannes! Und unser Tipp des Monats im Dezember, präsentiert vom Programmrat des Koki und der AIDS-Hilfe Pforzheim! Unsere erste Vorstellung am 01.Dezember um 19 Uhr findet mit Begrüßung durch den Programmrat […]

Einmal um die Welt bei Film & Frühstück

Zu zweit zogen Patrick und Gwen im Frühling 2013 los, um dreieinhalb Jahre und 97.000 Kilometer später zu dritt wiederzukommen. Immer mit dabei haben sie ihre Kamera. Entstanden ist eine Dokumentation voller beeindruckender Bilder, Begegnungen und Erlebnisse: »Eine Hommage an die Menschheit«. (Badische Zeitung) Am Sonntag, den 26. November ist „Weit – Die Geschichte von […]

Warmherzige lesbische Liebesdramödie

„Ein Date für Mad Mary“ ist eine von Darren Thornton wunderschön, warmherzig melancholisch verfilmte Geschichte, die nicht ohne Grund die Auszeichnung als Bester Film bei den irischen Film & Fernseh Awards erhalten hat. Am 23. November, um 19 Uhr zeigen wir die irische Dramödie in unserer Reihe „Koki Queer“ – mit Begrüßung.

Zwischen Tradition und Revolte

„Where to, Miss?“ ist das bewegende Porträt einer jungen Inderin, die mutig in einer männerdominierten Gesellschaft für ihre Rechte kämpft. Mehr als drei Jahre hat Regisseurin Manuela Bastian sie begleitet. Am 24. November um 19.30 Uhr zeigen wir die Dokumentation mit anschließendem Gespräch in Kooperation mit Amnesty International und der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Pforzheim.

Koki vor Ort im Café Carlo

Genuss, Lust, Kontrollverlust: „Es war einmal Indianderland“ ist eine wilde und mitreißende Coming-of-Age Dreiecksgeschichte. Am Mittwoch, den 22. November, um 19 Uhr zeigen wir das Langspielfilmdebüt  des Oscar-prämierten Regisseurs Ilker Catac vor Ort im Café Carlo (Bleichstraße 81). Die Vorstellung findet innerhalb unserer Reihe „Kino verbindet“ mit anschließendem Gespräch und Bewirtung statt.

The Potential of Noise

Ein emotionales Porträt des legendären Conny Plank, einem der einflussreichten deutschen Musikproduzenten, der unter anderem mit Kraftwerk und David Bowie Platten aufnahm. Private, größtenteils unveröffentlichte Archivaufnahmen, wechseln sich mit persönlichen Interviews ab, in denen die MusikerInnen Einblicke in Connys akribische und höchst einfühlsame Arbeitsweise gewähren. So wird der Film auch zu einer faszinierenden Reise durch […]

Mode für die Seele

Die Dokumentation „Dries“ blickt dem flämischen Modekünstler Dries Van Noten ein Jahr lang bei seiner Arbeit über die Schulter. Unsere Vorstellung am Dienstag, 21. Novmeber, um 18.30 Uhr findet mit einer Einführung durch Prof. Johann Stockhammer in Kooperation mit der Hochschule Pforzheim Fakultät Design statt. Weitere Vorstellungen: Samstag, 25. November, um 17 Uhr

Theater Treff Kino: Comedian Harmonists

„Comedian Harmonists“ ist eine Hommage an das berühmte Vokalsextett aus den dreißiger Jahren und ein handwerklich makelloser, wunderschön altmodischer Film. Die Vorführung am Sonntag, den 19. November, um 19.15 Uhr findet in unserer Reihe Theater Treff Kino statt. Im Anschluss an den Film wird es ein Filmgespräch und eine musikalische Einlage von Ensemblemitgliedern des Stadttheaters […]