23. Februar – Pforzheim schaut sich um

Zum Jahrestag des Luftangriffs auf Pforzheim am 23.2.1945 zeigen wir wie jedes Jahr die vom Kulturamt aufgebaute Serie von stadtgeschichtlichen Filmen. Den Auftakt macht chronologisch das „Reifezeugnis für den Krieg“, der inhaltlich bis zum Kriegsbeginn reicht. „Code Yellowfin“ beschäftigt sich mit dem Bombenangriff, ohne die Vorgeschichte der Nazi-Aggression auszulassen. In „Die Bombennacht“ werden neun Zeitzeugenberichte verwoben. „TrümmerLeben“ schließlich zeigt die Aufbauphase der nahezu ausgelöschten Stadt. In „Wohlstandsjahre“ sind ab 1955 der Aufbau der Innenstadt und die Sanierung Brötzingens Thema.

In diesem Jahr blicken wir aber auch über die Stadtgrenzen hinaus: Die Dokumentation „Come Together – Dresden und der 13. Februar“ widmet sich dem Umgang mit den Ursachen und Folgen des verheerenden Bombenangriffs auf Dresden im zweiten Weltkrieg.

Eine Übersicht aller Filme zum 23. Februar finden Sie hier!
Der Eintritt zu allen stadtgeschichtlichen Filmen über Pforzheim ist frei. Tickets für die Vorstellungen von „Come Together – Dresden und der 13. Februar“ gibt es hier im Vorverkauf oder an der Kinokasse.